Marie Nasemann modelt weniger

Marie Nasemann - Fashion Week Berlin Spring/Summer 2013 in BerlinMarie Nasemann hat ihre Topmodel-Ambitionen auf ihrer Prioritätenliste weiter nach hinten verschoben. Im Interview mit dem deutschen „OK!“-Magazin verriet sie: „Das Modeln gleicht inzwischen mehr einem Hobby.“ Vor sechs Jahren stand die schöne Brünette bei der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ im Finale und wurde seitdem sowohl in Deutschland als auch im Ausland für Modeljobs gebucht.

Seit einiger Zeit hat sie sich jedoch ein neues Standbein aufgebaut: „Das Theaterspielen entwickelt sich bei mir zu einer immer größer werdenden Leidenschaft. Man kann sich einfach austoben, wilde Rollen spielen.“ Erst in diesem Jahr ist die 26-Jährige von München nach Hamburg gezogen, um dort das ‚Schauspielstudio Frese‘ zu besuchen. Im Gespräch mit der „Gala“ schwärmte Marie Nasemann: „Die Tage an der Schule sind sehr abwechslungsreich, Theater-Impro, singen, Step Dance, Theatertheorie, fechten und so weiter. Das macht großen Spaß.“

Doch die Schauspielerei ist nicht die einzige Leidenschaft der gebürtigen Münchnerin. So hat sie gemeinsam mit der dänischen Modefirma „Adax“ eine eigene Handtaschen-Kollektion entworfen. Die drei exklusiven Modelle in verschiedenen Größen können Fans im Online-Shop des Labels erstehen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.