Martin Garrix kämpft um seine Musik

Martin Garrix - 95-106 Capital FM Summertime Ball 2015 with VodafoneMartin Garrix hat seine frühere Plattenfirma verklagt, damit er die Rechte an seinen Songs zurückbekommt. Wie „contactmusic.com“ berichtet, trennte sich der Nachwuchs-DJ im August von seinem Label „Spinnin‘ Records“ nach einem Streit um die Rechte an seiner Musik. Nun hat der 19-Jährige Anzeige erstattet, da ihm scheinbar falsche und irreführende Informationen geben wurden, als er den Vertrag unterzeichnete. Martin Garrix, der eigentlich Martijn Garritsen heißt, erklärte im August auf seiner „Facebook“-Seite:

„Seit Anfang des Jahres versuche ich, die Rechte an meiner Musik von ‚Spinnin‘ Records‘ zurück zu bekommen (…). Ich bin sehr enttäuscht, dass die Diskussionen nicht zu einer Veränderung der Verträge geführt haben oder sie mir die Rechte zurückgegeben haben, deshalb habe ich diese für nichtig erklärt. Damit schließe ich dieses Kapitel und hoffe, dass jeder respektiert, dass ich das hinter mir lassen möchte und mich nicht weiter dazu äußern möchte.“

2013 gelang Martin Garrix mit dem Lied „Animals“ seinen internationalen Durchbruch. In Deutschland wurde der Song mit Platin ausgezeichnet.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.