„OutKast“: Darum sagten sie „Super Bowl“ ab

Big Boi - University of California Riverside "Spring Splash" Festival„OutKast“ hätten 2004 gemeinsam mit Janet Jackson in der Halbzeitpause des Super Bowl auftreten können. Doch André 3000 erteilte den Veranstaltern eine Absage.

Das verriet jetzt Big Boi im Interview mit ESPN. Er sagte wörtlich: „Er wollte die Songs nicht beschneiden, er wollte die ganzen Songs machen. Er meinte, ‚Nah, das kann ich nicht‘.“ Big Boi selbst wäre bei dem Event aber nur zu gerne aufgetreten, doch er konnte seinen Kollegen nicht überzeugen. Die Hoffnung auf eine zweite Chance hat er aber noch nicht aufgegeben. Er meinte: „Hoffentlich laden sie uns noch mal ein!“

„OutKast“ sind im vergangenen Jahr bei mehreren Festivals zusammen aufgetreten. Auch ein neues Album des Duos soll nicht ausgeschlossen sein.

Foto: (c) Timothy Sheppard / PR Photos