Sam Mendes: „James Bond“ ist einsam

Sam Mendes - "Charlie and the Chocolate Factory" Musical Opening NightDie Frage stellt sich glücklicherweise nicht wirklich, doch Sam Mendes und James Bond wären im realen Leben vermutlich keine großen Freunde. Der Brite, der beim neuen 007-Abenteuer „Spectre“ wieder auf dem Regiestuhl saß, sagte im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“ dazu:

„Ich weiß nicht, ob ich mit ihm so viel gemeinsam hätte. Bond ist eine sehr einsame Person, mit der man schwer Small Talk machen kann. Tja, und er ist gefährlich.“

Der Bond-Film „Spectre“ mit Daniel Craig läuft übrigens ab dem 05. November hierzulande im Kino. Sam Mendes führte zum zweiten Mal nach „Skyfall“ Regie bei einem Bond-Film.

Foto: (c) Landmark / PR Photos