Top Ten der US-Album-Charts: Chris Stapleton ist zurück

Ein Re-Entry hat die Spitze der „Billboard 200“, der amerikanischen Album-Charts, erobert. Bei den Country Music Awards 2015 Anfang November (04.11.) stand Chris Stapleton noch mit Justin Timerlake in Nashville auf der Bühne und perfomte mit ihm seinen Song „Tennessee Whiskey“. Die dazugehörige Platte namens „Traveller“ stieg dadurch erneut in die Charts ein und eroberte in dieser Woche direkt die Eins. Mit ihrer Platte „Storyteller“ bleibt Carrie Underwood auf dem zweiten Rang, gefolgt von Neueinsteiger Eric Church und „Mr. Misunderstood“. Die australische Band „5 Seconds of Summer“, die vergangene Woche auf der Pole Position eingestiegen ist, fällt auf Platz sieben. Auf dem letzten Platz der Top Ten ist ein weiterer Neueinsteiger zu finden: die britischen Rocker von „Def Leppard“ mit ihrem gleichnamigen Album.

Hier die aktuellen US-Album-Charts (21.11.) laut „billboard.com“:

1 (RE) „Traveller“ – Chris Stapleton
2 (2) „Storyteller“ – Carrie Underwood
3 (0) „Mr. Misunderstood“ – Eric Church
4 (0) „Now 56“ – Various Artists
5 (3) „Beauty Behind The Madness“ – The Weeknd
6 (4) „Fetty Wap“ – Fetty Wap
7 (1) „Sounds Good Feels Good“ – 5 Seconds of Summer
8 (0) „We Love Disney“ – Various Artists
9 (6) „What A Time To Be Alive“ – Drake & Future
10 (0) „Def Leppard“ – Def Leppard