US-Charts: „Beatles“ seit 45 Jahren Rekordhalter

Die meisten Nummer-eins-Hits der Geschichte der US-Charts haben nach wie vor „The Beatles“. Wie „billbord.com“ nämlich berichtet, belegten die Pilzköpfe aus Großbritannien zwischen 1964 und 1970 insgesamt 20 Mal die Nummer eins der Single-Charts und haben diesen Rekord deshalb seit 45 Jahren inne. Mariah Carey ist ihnen mit 18 Nummer-eins-Hits aber dicht auf den Fersen, gefolgt von Michael Jackson und Rihanna, die das jeweils 13 Mal schafften. Das erste Mal auf der Pole-Position war Rihanna übrigens 2006 mit „SOS“. Dem King of Pop gelang das 1972 mit dem Lied „Ben“ – damals war er 13 Jahre alt.

Hier die Übersicht der meisten Nummer-eins-Hits in der Geschichte der US-Charts laut „billboard.com“:

The Beatles (20)
Mariah Carey (18)
Michael Jackson (13)
Rihanna (13)
Madonna (12)
The Supremes (12)
Whitney Houston (11)
Janet Jackson (10)
Stevie Wonder (10)