US-Charts: Elvis Presley hat die meisten Alben plaziert

Elvis Presley hat insgesamt 107 Alben in den US-Album-Charts platziert. Wie „billboard.com“ berichtet, zählen dazu seine Studio-Alben, Live-Alben sowie Best-Of-Platten und Kompilationen, die bis heute – 38 Jahre nach seinem Tod – veröffentlicht werden. Zwischen August 1963 und Oktober 2015 war der King über 100 Male in den „Billboard 200“ vertreten. Zuletzt in diesem September als die Platte „Elvis Presley Forever“ auf den Markt kam. Country-Legende Willie Nelson hat es mit insgesamt 73 Platten in die US-Charts geschafft, gefolgt von den Rockern von „The Grateful Dead“, denen das mit 69 Alben gelang. Die erste Dame dieser illustren Liste ist Barbra Streisand mit 58 Platten.

Hier die Übersicht der Musiker mit den meisten Platzierungen in den US-Album-Charts laut „billboard.com“:

Elvis Presley (107)
Willie Nelson (73)
Grateful Dead (69)
Bob Dylan (64)
Frank Sinatra (62)
Barbra Streisand (58)
The Beatles (57)
Johnny Mathis (56)
Johnny Cash (54)
Neil Diamond (53)
Neil Young (53)
James Brown (52)
The Rolling Stones (52)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.