Zayn Malik hört lieber Justin Bieber als „One Direction“?

Zayn Malik - "Straight Outta Compton" Los Angeles PremiereZayn Malik zieht angeblich Justin Biebers Album „Purpose“ der Platte „Made in the A.M.“ seiner ehemaligen Band „One Direction“ vor. Dies zumindest will „Hollywood Life“ von einem Freund des Sängers erfahren haben. Laut dem Insider liegt das daran, dass Malik sich noch nie wirklich mit dem Sound der Boyband anfreunden konnte, weshalb er diese auch im März verließ.

Wörtlich sagte die Quelle: „Loyalität zu den Jungs ist Zayn völlig egal. Er sagt lieber klar, welches das bessere Album ist. Für ihn ist das ‚Purpose‘. Das ist genau das, was Zayn mit seinem eigenen Sound machen möchte. Er möchte unbedingt von dieser Boyband-Nummer weg und die Musik von ‚One Direction‘ ist einfach nichts mehr für ihn.“

Sowohl Justin Bieber als auch „One Direction“ haben am 13. November ihr neues Album herausgebracht. Die Boyband sieht sich übrigens nicht als Konkurrenten von Bieber.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos