Zwei Millionen Besucher sahen schon „Er ist wieder da“

Nach rund fünf Wochen hat die Bestsellerverfilmung „Er ist wieder da“ schon über zwei Millionen Besucher ins Kino gelockt. Das gibt „Constantin Film“ bekannt. Im Buch und Film geht es darum, was passieren würde, wenn Adolf Hitler 70 Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang im Berlin der Gegenwart aufwachen würde und sich zurechtfinden müsste. In dem Streifen begegnet Hauptdarsteller Oliver Masucci nicht nur seinen Schauspielkollegen vor der Kamera, sondern in dokumentarischen Szenen auch dem normalen Bürger auf der Straße, außerdem Kleintierzüchtern, Unternehmern, Prominenten, Jungpolitikern und Neonazis.

Seit dem 08. Oktober läuft „Er ist wieder da“ in den Kinos. Mit über zwei Millionen Besuchern ist der Streifen nach „Fack Ju Göhte 2“ die zweitbeste deutsche Produktion des Jahres. Aber „Fack Ju Göhte 2“ lockte über sieben Millionen Menschen in die Lichtspielhäuser.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.