Chad Kroeger will Versicherung zahlen lassen

Chad Kroeger - Nickelback Visits The Morning Show in TorontoChad Kroeger verlangt 13 Millionen US-Dollar von einer Versicherung.

Der „Nickelback“-Frontmann musste sich im Juni eine Zyste an den Stimmbändern entfernen lassen und die komplette Tour der Band deshalb absagen. Der dadurch entstandene finanzielle Verlust soll nun ausgeglichen werden, immerhin hat er seine Stimme versichern lassen. Allerdings weigern sich die Verantwortlichen die Summe zu zahlen, wie „TMZ.com“ berichtet. Chad Kroeger soll nämlich schon länger von seinen Problemen gewusst, diese aber bei der Unterzeichnung der Police wissentlich verschwiegen haben. Deshalb will die Versicherung den Vertrag mit dem 41-Jährigen von einem Gericht als ungültig erklären lassen. Einen Kommentar aus dem Lager von Chad Kroeger gibt es bislang nicht zu der Geschichte.

Nach der Nordamerika-Tour hatten „Nickelback“ übrigens auch die Konzerte in Europa für diesen Herbst abgesagt.

Foto: (c) Robin Wong / PR Photos