“Coldplay” lieben was sie tun

Chris Martin - "India's Daughter" New York City ScreeningMit “A Head Full of Dreams” haben “Coldplay” ihr mittlerweile siebtes Studioalbum veröffentlicht.

Frontmann Chris Martin glaubt die Gründe zu kennen, warum die Band sich nicht schon lange aufgelöst hat. Im Interview mit “BBC Radio 1” sagte er: “Erstens lieben wir, was wir tun. Er ist wirklich, wirklich das, wozu wir uns alle berufen fühlen, deshalb ist es sehr befriedigend, dies zu tun. Zweitens denke ich, dass wir über die Jahre gelernt haben dankbar dafür zu sein, denn die Zeit, die wir als Band zusammen gehabt haben, ist solch eine wechselhafte in Sachen Musik gewesen. Es ist immer eine Zeit gewesen, in der man nichts als selbstverständlich annehmen konnte.”

Am vergangenen Freitag (04.12.) kam übrigens “A Head Full Of Dreams” von “Coldplay” auf den Markt.

Foto: (c) MJ Photos / PR Photos