Courtney Barnett: Unpassende Gratulation von KFC

Courtney Barnett kann auf einige Glückwünsche zu ihrer Grammy-Nominierung gut verzichten. Beispielsweise von „Kentucky Fried Chicken“. Die australische Sängerin geht in der Kategorie „Bester neuer Künstler“ ins Rennen, dazu gratulierte ihr unter anderem die Fastfood-Kette auf „Snapchat“.

Dort war zu lesen: „Manchmal sitze ich bei KFC und esse, und manchmal sitze ich einfach nur rum. Glückwunsch an Courtney zu deiner Grammy-Nominierung 2016“. Darunter ist auch noch das Foto eines Burgers zu sehen. Dumm nur, dass die 28-Jährige schon seit Jahren bekennende Vegetarierin ist. Dementsprechend teilte Courtney Barnett auf ihrer „Facebook“-Seite mit: „Ich habe seit ich 18 war kein Hühnchen mehr gegessen, und als ich noch Hühnchen gegessen habe, glaube ich nicht, dass ich jemals bei KFC einen Chicken-Burger gegessen habe.“

Mit ihrem Album „Sometimes I Sit and Think, and Sometimes I Just Sit“ sorgte Courtney Barnett in diesem Jahr für Aufsehen in der Musikwelt.