Daniel Brühl würde gerne komponieren

Daniel Brühl - 5th Annual Academy of Motion Picture Arts and Sciences' Governors Awards - ArrivalsDaniel Brühl würde Songs komponieren – wenn er nur Talent dafür hätte. Der Schauspieler war früher der Sänger einer Schulband. Die Videos seiner alten Auftritten bereiten ihm noch heute Kopfzerbrechen. „Ich habe immer noch die Panik, dass sich meine Ex-Bandkollegen den Scherz erlauben und das Ganze bei YouTube reinstellen“, verriet der „Rush“-Darsteller im Interview mit dem Magazin „IN“. Die Faszination für die Musik hat ihn aber nie losgelassen, denn Daniel Brühl gestand: „Ich wäre gerne in der Lage, richtig geile Songs zu komponieren.“

Obwohl – oder gerade weil – er kein Komponist geworden ist, ist der 37-Jährige sehr erfolgreich: Ab Donnerstag (3. Dezember) ist er an der Seite von Hollywoodstar Bradley Cooper in „Im Rausch der Sterne“ in den deutschen Kinos zu sehen. Der Terminkalender des „GQ Mann des Jahres“ ist dementsprechend voll. Dennoch nimmt er sich viel Zeit für seine Freundin Felicitas Rombold. Er erklärte: „Wir haben ausgemacht, dass zwei Wochen die längste Pause sind. Mehr Abwesenheit wäre schädlich, für jede Beziehung.“ Das Paar hat oft mit Gerüchten um angebliche Affären des Wahlberliners zu kämpfen. Doch sie nehmen es immer mit Humor, wie der „Inside Wikileaks“-Darsteller erzählte: „Ich lache darüber nur, meine Freundin auch. Und alle, die mich ein bisschen kennen. Keine dieser Geschichten stimmt.“

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.