„Das Supertalent 2015“: Jay Oh nur zufällig dabei!

Jay Oh, Sänger aus BochumEs sind diese magischen Momente, die „Das Supertalent“ zu einer besonderen Show machen. Das weiß auch sein Kumpel Dominik, der Jay Oh zu seinem Auftritt in der Umbaupause bei „Das Supertalent“ überredete: „Ich hab ihn schon öfter singen hören, war mit ihm auch schon in Karaoke-Bars und wusste, dass er sich auf keinen Fall blamieren wird.“ Im Gegenteil: Es war DER große Moment für den jungen Mann aus dem Ruhrpott. Gerade noch rockte er als Publikumskandidat die Umbaupause – und einen Moment später katapultiert ihn Dieter Bohlen mit dem Goldenen Buzzer ins Finale.

Davon ist Jay Oh heute noch überwältigt: „Das war einfach unglaublich krass, ich kann‘s immer noch nicht glauben.“ Seine Eltern, sein Bruder, seine Freunde: Sie alle sind unglaublich stolz auf Jay.

Übrigens: Schon während seines Zivildienstes hat Jay Oh mit geistig behinderten Menschen gearbeitet und sich nach dem Abitur für ein Studium der Sozialpsychologie entschieden. Inzwischen arbeitet er bei der Jugendhilfe, aber den Wunsch auf einen Durchbruch als Sänger hat er nie aufgegeben.

Foto: (c) RTL / Frank Hempel

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de