NME Awards 2016: Alle Nominierten

Die Nominierten der NME Awards 2016 stehen fest. Große Favoriten der Preisverleihung der britischen Musikzeitschrift „NME“ sind diesmal „The Libertines“ und „Wolf Alice“, die jeweils sechs Mal nominiert sind – auch in den Hauptkategorien „Beste Band“, „Beste Live-Band“ und „Bester Song“. Zur schlechtesten Band des Jahres wurden bei der letzten Preisverleihung „5 Seconds of Summer“ gekrönt – und diesen Titel könnten sie im kommenden Jahr erneut erhalten. Mit ihnen sind aber auch noch „One Direction“, „Little Mix“, „Sleaford Mods“, „U2“ und „Nickelback“ für den Negativ-Preis nominiert. Die „NME“-Gemeinschaft hat „One Directions“ Rückzug aus dem Musikbusiness übrigens als einen der möglichen „Momente des Jahres“ ausgewählt. Dieser Preis könnte aber auch an das fabelhafte Comeback von Adele gehen. Verliehen werden die NME Awards am 17. Februar in London. Bis dahin kann online über die Gewinner abgestimmt werden.

Hier die komplette Nominierten-Liste der NME Awards 2016:

BESTE BRITISCHE BAND
The Libertines
Foals
Wolf Alice
The 1975
Catfish and the Bottlemen
The Maccabees

BESTE INTERNATIONALE BAND
Tame Impala
Foo Fighters
The Strokes
The Killers
Alabama Shakes
Run The Jewels

BESTER NEUER KÜNSTLER
Rat Boy
Hinds
Halsey
Yak
Lapsley
Formation

BESTER BRITISCHER SOLO-KÜNSTLER
Adele
Noel Gallagher
Ed Sheeran
Charli XCX
Florence Welch
Skepta

BESTER INTERNATIONALER SOLO-KÜNSTLER
Kendrick Lamar
Lana Del Rey
Taylor Swift
Courtney Barnett
Kanye West
Grimes

BESTE LIVE-BAND
The Maccabees
The Libertines
Foals
Catfish and the Bottlemen
Royal Blood
Wolf Alice

BESTES ALBUM
Wolf Alice – „My Love Is Cool“
The Maccabees – „Marks to Prove it“
Kendrick Lamar – „To Pimp a Butterfly“
Tame Impala – „Currents“
Grimes – „Art Angels“
Foals – „What Went Down“

BESTER TRACK
Coldplay – „Adventure of a Lifetime“
The Libertines – „Gunga Din“
The Weeknd – „I Can’t Feel My Face“
Skepta – „Shut Down“
Wolf Alice – „Giant Peach“
Foals – „What Went Down“

BESTES MUSIK-VIDEO
Rihanna – „Bitch Better Have My Money“
The Libertines – „Heart Of The Matter“
Wolf Alice – „You’re a Germ“
Blur – „Ong Ong“
Slaves – „Cheer Up London“
Tame Impala – „The Less I Know The Better“

BESTE TV-SERIE
The Walking Dead
Game of Thrones
American Horror Story
Peep Show
This is England ‘90
Gogglebox

BESTER FILM
Ex Machina
Spectre
Mad Max: Fury Road
Whiplash
Kill Your Friends
Beasts of No Nation

BESTER SCHAUSPIELER
Tom Hardy
Eddie Redmayne
Nicholas Hoult
Stephen Graham
Idris Elba
Daniel Radcliffe

BESTE SCHAUSPIELERIN
Vicky McClure
Jennifer Lawrence
Emilia Clarke
Gemma Chan
Amy Schumer
Saoirse Ronan

BESTER MUSIK-FILM
Amy
Montage of Heck
Straight Outta Compton
What Happened, Miss Simone
The Reflektor Tapes
New World Towers

BESTE NEUAUFLAGE
David Bowie – „Five Years“
A Tribe Called Quest – „People’s Instinctive Travels And the Paths Of Rhythm“
Velvet Underground – „Loaded“
Rolling Stones – „Sticky Fingers“
Tori Amos – „Under The Pink“
Faith No More – „Angel Dust“

BESTES BUCH
„I’ll Never Write My Memoirs“ – Grace Jones
„M Train“ – Patti Smith
„Unfaithful Music & Disappearing Ink“ – Elvis Costello
„Hunger Makes Me A Modern Girl“ – Carrie Brownstein
„Lucky“ – Professor Green
„Over The Top And Back“ – Tom Jones

BESTES FESTIVAL
Glastonbury
Reading & Leeds
V Festival
T in the Park
Bestival
Isle of Wight

BESTES KLEINES FESTIVAL
Swn
Festival Number 6
Green Man
End Of The Road
Liverpool Sound City
Kendall Calling

BESTE FAN-GEMEINSCHAFT
Hurts
The Libertines
Muse
Catfish and the Bottleman
The 1975
Wolf Alice

MUSIKALISCHER MOMENT DES JAHRES
The return of Adele
The Libertines secret Glastonbury set
Dave Grohl breaks leg and carries on
Florence headlines Glastonbury
Kanye at The Brits
One Direction ‘split‘

SCHLECHTESTE BAND
5 Seconds of Summer
One Direction
Little Mix
Sleaford Mods
U2
Nickelback

HELD DES JAHRES
Adele
Dave Grohl
Jeremy Corbyn
Florence Welch
Kanye West
Taylor Swift

BÖSEWICHT DES JAHRES
David Cameron
Chris Moyles
Kanye West
Donald Trump
George Osbourne
Simon Cowell