Rock & Roll Hall of Fame: „Chicago“ sind wenig überrascht

Im kommenden Jahr wird auch die Band „Chicago“ in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Keyboarder und Mitbegründer der Band Robert Lamm war allerdings nicht allzu überrascht, als er von der Nachricht erfuhr.

Gegenüber dem „Rolling Stone“ sagte er: „Ich kann nicht sagen, dass ich zu 100 Prozent überrascht wurde, seit wir wussten, dass wir nominiert sind. Der Herrgott weiß, dass wir uns schon lange dafür qualifiziert haben, deshalb war es immer etwas, was möglich war. Ehrlich gesagt, war ich eher sehr überrascht, dass wir nominiert wurden. Es ist eben so lange her, dass wir dazu berechtigt sind.“ Im April 2016 werden „Chicago“ dann in die Rock & Roll Hall of Fame in New York eingeführt.

Zur Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame berechtigt sind übrigens nur Künstler, deren erstes Album vor mindestens 25 Jahren veröffentlicht wurde. Bei „Chicago“ war dies bereits 1969 mit „Chicago Transit Authority“ der Fall – also vor 46 Jahren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.