Scott Weiland: Die Rockwelt trauert

Scott Weiland: Die Rockwelt trauert - Promi Klatsch und TratschDie Rockwelt trauert um den verstorbenen Scott Weiland. Der ehemalige „Stone Temple Pilots“-Frontmann wurde gestern (03.12.) tot in seinem Tourbus aufgefunden.

Vor allem in den sozialen Netzwerken gedachten alte Weggefährten des Sängers, der nur 48 Jahre alt wurde. So twitterte Gitarrist Dave Navarro von „Jane’s Addiction“ als einer der ersten Musiker: „Habe gerade erfahren, dass unser Freund Scott Weiland gestorben ist. So am Boden zerstört, ich denke an seine Familie heute Abend.“ Sein ehemaliger „Velvet Revolver“-Weggefährte Slash schrieb: „Trauriger Tag. Ruhe in Frieden, Scott Weiland.“ Travis Barker von „Blink-182“ twitterte: „Sehr traurige Nachricht, ruhe in Frieden, Scott Weiland.“ Nicki Sixx teilte mit: „Bin traurig wegen Scotts Ableben. Ich hoffe, es waren nicht die Drogen. Das Traurigste an der Geschichte ist, dass seine Kinder und seine Familie zurückbleiben.“

Zur Todesursache von Scott Weiland ist bislang noch nichts bekannt. Der Sänger hinterlässt seine Ehefrau Jamie, die er 2013 heiratete, und zwei Kinder, die aus seiner Ehe mit Mary Forsberg stammen.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.