„Star Trek“: Simon Pegg versteht Trailer-Kritik

Simon Pegg - 58th Annual BFI London Film FestivalSimon Pegg hat für Kritik am ersten Trailer zu „Star Trek Beyond“ durchaus Verständnis. Unter anderem hatte sich George Takei, der als Commander Sulu in der alte TV-Serie und den Filmen zu sehen war, über den Mangel an Substanz beschwert. Seiner Meinung nach gebe es zu viel Action zu wenig echte Handlung.

Im Interview mit „HeyUGuys“ sagte Simon Pegg darauf angesprochen: „Er (der Trailer) war sehr actiongeladen, das war überraschend. Ich denke, dass die Marketing-Leute gesagt haben: ‚Kommt alle und seht euch diesen Film an, er ist voller Action und Spaß.‘ Auch wenn er viel mehr beinhaltet als das. Ich mochte das auch nicht, denn ich weiß, dass mehr in dem Film steckt.“

Wie „Star Trek Beyond“ bei den Zuschauern ankommt, erfahren wir im Sommer 2016. Dann wird der Film nämlich erst in den Kinos anlaufen.

Foto: (c) swiftcreative / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.