„Stone Temple Pilots“ gedenken Scott Weiland

"Stone Temple Pilots" gedenken Scott Weiland - Promi Klatsch und TratschDie „Stone Temple Pilots“ haben sich erstmals zum Tod ihres ehemaligen Sängers Scott Weiland geäußert. Anfang Dezember (03.12.) verstarb dieser an einem Mix aus Alkohol, Drogen und Amphetaminen.

Dem „Rolling Stone“ sagten seine langjährige Weggefährten Dean DeLeo, Robert DeLeo und Eric Kretz jetzt unter anderem: „Wir drei saßen kürzlich zusammen und teilten unsere Erinnerungen an Scott und nahmen uns einen Moment, um die fantastische Zeit zu reflektieren, die wir hatten. Wir haben den Song ‚Atlanta‘ vom vierten Album dafür gewählt, weil wir das Gefühl haben, dass er die Brillanz von Scott hervorhebt. Wir würden dies gerne mit euch teilen. Lasst uns zusammen Scott feiern… Dieser Songs ist einer von vielen musikalischen Momenten, die wir zusammen teilten. Auf diese Weise würden wir uns gerne an Scott erinnern.“

Bis 2013 war Scott Weiland Frontmann der „Stone Temple Pilots“, ehe er von seinen ehemaligen Kollegen gefeuert und durch Chester Bennington ersetzt wurde.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.