„The Hateful Eight“: Ennio Morricone war schockiert

Ennio Morricone - "The Hateful Eight" European Premiere Ennio Morricone hat die Filmmusik für „The Hateful Eight“ komponiert und ist von einigen Szenen schockiert. Der neue Film von Quentin Tarantino kommt im Januar in die Kinos und der italienische Musiker hat die Klänge dazu beigesteuert, weshalb er den Streifen schon vorab gesehen hat.

Der 87-jährige Morricone verriet „The Telegraph“: „Ich war beeindruckt und gleichzeitig geschockt von der Gewalt in einigen Szenen. Aber dann dachte ich nochmals darüber nach und verstand, dass er mit der Brutalität schockieren möchte – aber wenn man sich auf Tarantinos Filme einlässt, dann bemerkt man immer, dass er sich auf die Seite der Opfer stellt.“

Geplanter Kinostart von „The Hateful Eight“ im deutschsprachigen Raum ist übrigens der 28. Januar 2016.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos