Charlie Sheen setzt HIV-Medikamente ab

Charlie Sheen - "Scary Movie V" Los Angeles PremiereCharlie Sheen hat seiner HIV-Erkrankung den Kampf angesagt, und damit ist es ihm sehr ernst – todernst sogar. Der Schauspieler gestand nämlich in der TV-Show „The Dr. Oz“, dass er schon seit einer Woche seine Medikamente nicht mehr nimmt und stattdessen auf die alternative Behandlung des mexikanischen Arztes Dr. Sam Chachoua vertraut. Dieser arbeitet derzeit daran, einen Impfstoff gegen HIV zu entwickeln.

Wörtlich sagte Charlie Sheen: „Riskiere ich damit mein Leben? Sicher. Aber was macht das schon? Ich wurde tot geboren. (…) Ich sehe das nicht als russisches Roulette an. Aber ich empfehle das niemanden.“ Mittlerweile nimmt der 50-Jährige seine Medikamente jedoch wieder, wie sein Sprecher gegenüber dem „Mirror“ bestätigte.

Mitte November bestätigte Charlie Sheen in der amerikanischen „Today Show“ das Gerücht, dass er HIV-positiv ist. Die Beziehung zu seinem Vater Martin hat sich durch die Diagnose merklich verbessert.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.