Jan Böhmermann: Nominierung für Grimmepreis

Jan Böhmermann 161115 bigJan Böhmermann könnte jetzt für seine Varoufakis Stinkefinger-Fälschung den „Grimmepreis“ erhalten. Tatsächlich ist der Beitrag der „ZDFneo“-Sendung für die Jury der renommierten Fernsehauszeichnung eine Innovation im Bereich TV-Unterhaltung. Daneben sind auch „Das Lachen der Anderen“ vom „WDR“ und „Streetphilosophy“ von „RBB/Arte“ nominiert.

Im März 2015 wurde der damalige griechische Finanzminister Giannis Varoufakis bei der Talkshow von Günter Jauch live zugeschaltet. Dort wurde er mit dem Video einer Rede konfrontiert, bei der er Deutschland den Stinkefinger zeigte. Varoufakis betitelte das Video als eine Fälschung. Das Ganze endete in einem riesigen Medientheater. Um die Fälschung so realistisch wie möglich aussehen zu lassen, engagierte Jan Böhmermann jemanden, der als Arm-Model herhalten musste. Daraufhin bearbeitete ein Mitarbeiter das Video so lange, bis der Schatten perfekt fiel und die Armbewegung flüssig genug aussah. Niemand kam hinter die perfekte Fälschung.

Aus 800 Einreichungen wurden 76 Produktionen ausgewählt und von dem Gremium nominiert. Das „Grimme-Institut“ verkündete, 2015 sei „ein starkes Serienjahr“ gewesen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.