„Mad Max“: George Miller wurde falsch verstanden

George Miller - "Mad Max: Fury Road" Los Angeles PremiereGeorge Miller ist missverstanden worden. Der Produzent und Regisseur wurde vor kurzem in einem Interview mit den Worten zitiert: „Ich werde keine weiteren ‚Mad Max‘-Filme machen.“ Diese Aussage soll aber völlig aus dem Kontext heraus aufgegriffen worden sein, behauptet George Miller gegenüber „TheWrap.com“.

Wörtlich sagte er: „Ich war in New York und es war so laut, als die Journalistin mir Fragen gestellt hat. Sie hat es völlig falsch verstanden. Ich sagte: ‚Nein, es steht kein weiterer ‚Mad Max‘-Film in der nächsten Zeit an.‘ Sie hat verstanden, dass ich überhaupt keinen mehr machen will.“

George Miller war übrigens auch schon für die ersten drei Teile von „Mad Max“ mit Mel Gibson verantwortlich.

Foto: (c) Kazuki Hirata / HollywoodNewsWire.net / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.