Madonna gibt Rocco nicht auf

Madonna - "China: Through The Looking Glass" Costume Institute Benefit GalaMadonna will ihren Sohn Rocco Ritchie angeblich nicht kampflos aufgeben. Wie „people.com“ berichtet, möchte der 15-Jährige lieber bei seinem Vater, Regisseur Guy Ritchie, in Großbritannien leben, als bei Mama Madonna in den USA. 2008 wurden die beiden geschieden, weshalb Rocco seitdem zwischen den USA und England hin und her fliegt. An Weihnachten soll er einfach bei seinem Vater geblieben sein und habe keine Lust gehabt, zu der 57-Jährigen zurückzukehren.

Ein Freund seiner Eltern sagte dazu: „Sie wird kämpfen, kämpfen, kämpfen und erst damit aufhören, wenn es geschafft ist.“ Der Insider fügte hinzu: „Sie ist unglücklich über diese Situation. Sie ist eine tolle Mutter und die Leute können sagen, was sie wollen – aber ihre Kinder bedeuten ihr alles.“

Madonna hat übrigens zwei leibliche und zwei adoptierte Kinder. Lourdes stammt aus ihrer Beziehung mit Fitnesstrainer Carlos Leon, Rocco aus der Ehe mit Guy Ritchie. Mercy und David aus Malawi adoptierte die Sängerin.

Foto: (c) STPR / PR Photos