„Motörhead“ sind zurück in den deutschen Charts

Nach dem Tod von Lemmy Kilmister sind „Motörhead“ wieder in den deutschen Charts vertreten. Am 28. Dezember starb der Sänger im Alter von 70 Jahren und die Fans ehren sein Lebenswerk, indem sie drei Platten und eine Single in die Charts gebracht haben. Wie „musikmarkt.de“ berichtet, belegt das aktuelle Album der Band, „Bad Magic“, welche im September die erste Nummer eins der Rocker in Deutschland war, aktuell Rang elf. Auch zwei Re-Entrys von „Motörhead“ sind in den Album-Charts vertreten: Auf der 32 ist „The Best Of Motörhead“ zu finden und die Platte „Aftershock“ aus dem Jahr 2013 landet auf der 79. Der Song „Ace Of Spades“, der 1980 auf den Markt kam, hat es erstmals in die deutschen Single-Charts geschafft und steigt auf dem 96. Platz ein.

Lemmy Kilmister erfuhr erst zwei Tage vor seinem Tod, dass er an einer sehr aggressiven Krebsform leidet. Er starb Ende Dezember im Kreise seiner Familie in Los Angeles.