Peer Kusmagk kämpft um Sterne

Peer Kusmagk kämpft um Sterne - Promi Klatsch und TratschPeer Kusmagk kämpft um Sterne für sein Restaurant in Berlin. Der ehemalige „Dschungelcamp“-Kandidat, der 2011 zum König der damaligen „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Staffel gekürt wurde, eröffnete vor vier Jahren „La Raclette“ in Kreuzberg, in dem er Gourmetspeisen aus Frankreich serviert. Doch auch wenn das Restaurant gut läuft, ist der Schauspieler noch nicht vollkommen zufrieden. Er strebt nach Höherem, wie er dem „OK! Magazin“ verriet: „Ich habe Anfang Januar Gregor Pielsticker eingestellt. Der hat zuvor als Koch im Zweisterne-Restaurant ‚Le Taillevent‘ in Paris gearbeitet. Ich möchte nun meine Rezepte und Erfahrungen aus Frankreich in diesem Kreuzberger Juwel zubereiten.“

Zu den neuen Speisen gehören nun unter anderem bretonische Felsenaustern, ein Boeuf Bourguignon mit Pont Neuf Kartoffeln und natürlich Raclettes – eines mit Fleisch und ein vegetarisches. Dabei existiert das Restaurant eigentlich schon länger: Ursprünglich gründete er es 2006 mit Rhon Diels, musste es allerdings 2010 wiedereröffnen, da es kurz zuvor durch einen Kabelbrand zuerstört worden war. Eine Bar ist dem Restaurant von Peer Kusmagk ebenfalls angeschlossen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.