Roger Moore rettet Bond-Girl das Leben

Roger Moore "Last Man Standing: Tales from Tinseltown" Book Signing at Hatchards in LondonRoger Moore hat Bond-Girl Britt Ekland beim Dreh zu „Der Mann mit dem goldenen Colt“ wohl das Leben gerettet. Im Interview mit „Meins“ erzählte der Schauspieler, dass es beim Dreh einer Szene besonders viele Explosionen gab, die die hübsche Blondine beinahe verletzt hätten.

Wörtlich meinte der 88-jährige Roger Moore: „Ich habe meiner Kollegin Britt Ekland bei einem Bond-Dreh das Leben gerettet. Als die erste Explosion kam, verfiel Britt in Panik und blieb wie erstarrt stehen. Ich wusste, wenn ich sie jetzt nicht hole, wird sie getroffen. Also könnte man wohl sagen, dass ich einmal in meinem Leben ein Held war und das Richtige getan habe.“

Roger Moore hat am Set seiner Bond-Filme übrigens einige Anzüge mitgehen lassen. Sieben Mal spielte der Brite den Doppel-Null-Agenten.

Foto: (c) Landmark / PR Photos