Ryan Reynolds: Verletzungen sind nervig

Ryan Reynolds - 2014 Canada's Walk of Fame AwardsRyan Reynolds hat sich beim Dreh zu „Deadpool“ böse verletzt. Der Schauspieler, der die meisten Stunts selbst gemacht hat, zog sich dabei mehrere Nacken- und Rückenverletzungen zu, und verrenkte sich beide Schultergelenke.

Schuld daran ist sein Alter, behauptete der 39-Jährige im Interview mit „Men’s Health“. Ryan Reynolds sagte wörtlich: „Ich bin nicht mehr 22. Wenn ich von einem Gebäude springe und auf Zement lande, dann ist das nicht mehr komisch. Es ist verdammt schmerzhaft. Im Moment leide ich also unter einem Haufen nerviger Verletzungen. Wenn man 15 Jahre immer mal wieder Actionfilme dreht, rächt sich das irgendwann einmal.“

Die Comic-Verfilmung „Deadpool“, in der Ryan Reynolds den Soldaten Wade Wilson spielt, kommt hierzulande am 11. Februar in die Kinos.

Foto: (c) Robin Wong / PR Photos