„The Black Keys“: Dan Auerbach hat Lou Reed getroffen

"The Black Keys": Dan Auerbach hat Lou Reed getroffen - Promi Klatsch und Tratsch„The Black Keys“-Frontmann Dan Auerbach wird wohl nie wieder mit einem seiner Idole reden. Schuld daran ist Lou Reed.

Der 36-Jährige durfte den mittlerweile verstorbenen Musiker bei einem Benefizkonzert kennenlernen, doch die Sache lief ziemlich ernüchternd ab. Im Interview mit dem „Rolling Stone“ verriet Dan: „Ich hatte von meinem Cousin viel über Lou gehört, und dann spielten ‚The Black Keys‘ bei einer Spendengala mit Lou… Ich ging also auf Lou zu und sagte, ‚Ich spiele hier bei den Black Keys. Mein Cousin war Robert Quine. Er erzählte mir, dass er so viel von Ihnen hält.‘ Lou starrte mir in die Augen, drehte sich um und ging einfach weg. Seit ich Lou traf, habe ich keine Helden mehr. Oder zumindest möchte ich sie nicht treffen.“

„Velvet Underground“-Frontmann Lou Reed starb am 27. Oktober 2013 in New York im Alter von 71 Jahren.

Foto: (c) Rui M. Leal / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.