Thurston Moore und das Ende von „Sonic Youth“

Thurston Moore findet es ziemlich seltsam, dass ihm die Schuld am Ende von „Sonic Youth“ gegeben wird. Mit der New Yorker Indie-Band ist es seit 2011 zumindest inoffiziell vorbei, nachdem Moore und Bandkollegin Kim Gordon sich scheiden ließen.

Wie „NME.com“ berichtet, sagte der Sänger und Gitarrist in einem Interview dazu: „Ich finde es wirklich seltsam, dass ich verteufelt werde für die Trennung von ‚Sonic Youth‘, obwohl ich selbst nicht die Absicht hatte, die Band aufzulösen. Das war eine wirkliche Überraschung für mich. Ich kenne die Gründe, weshalb die Band nicht mehr existiert (…), aber es gab nie irgendeine Stellungnahme.“ Moore glaubt deshalb, dass die Band auch wieder zusammenfinden werde. Er meinte: „Ich habe ein Tattoo, das besagt, ‚SONIC LIFE‘, und es ist etwas, was mich für immer definiert. Für mich geht es weiter und wird nicht enden.“

1981 traten „Sonic Youth“ zum ersten Mal unter diesem Bandnamen auf. Zum letzten Mal spielte die Band 2011 bei einem Festival in Sao Paolo, seitdem gelten „Sonic Youth“ als inoffiziell getrennt.