US-Charts: David Bowie erobert die Spitze

Mit „Blackstar“ schafft David Bowie posthum, was ihm zu Lebzeiten immer verwehrt geblieben ist: die Spitze der US-Charts zu erobern. Wie „Billboard.com“ berichtet, wird der Musiker, der am 10. Januar verstarb, morgen (19.01.) auf Rang eins stehen und damit Adele vom Thron stoßen. In seiner langen Karriere hat David Bowie zwar sieben Alben in die Top Ten gebracht, bei Position zwei war bislang allerdings Schluss. Diese erreichte er übrigens erst 2013 mit seinem Album „The Next Day“.

Auch in Deutschland und Großbritannien konnte David Bowie mit „Blackstar“ die Spitze der Album-Charts erobern.