Die Geissens verpassen Termin

Die Geissens verpassen Termin - Promi Klatsch und TratschDie Geissens haben von der Klage gegen sie nichts mitbekommen. Drei ehemalige Mitarbeiter der Produktionsfirma „Geiss TV“ hatten Anwälte eingeschaltet, um gegen Missstände in dem Unternehmen des Promi-Paares vorzugehen. Die Kläger wollen gegen ausstehende Gehälter und fristlose Kündigungen vorgehen. Das Verfahren ist bereits in vollem Gange. So erklärte der Anwalt Ulrich Rapp gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Wir machen mit aller Konsequenz die offenen Zahlungsansprüche geltend.“ Moralisch besonders fragwürdig ist, dass einer der Kläger seine Kündigung am Heiligabend erhalten haben soll – doch so unethisch dies auch sein mag, ist es rechtlich nicht strafbar. Ein dritter Kläger will gegen die Geissens vorgehen, da es „unsaubere Dinge im Produktionsalltag“ gegeben habe, die er nicht habe unterstützen wollen.

Ein erster Verhandlungstermin war für den 15. Februar angesetzt worden. Allerdings konnte es zu keiner Einigung kommen. Die Geissens selbst waren nicht anwesend und scheinen von dem Trubel nicht tangiert zu sein. So ließ Carmen Geiss verkünden, man habe nichts von einem Gerichtstermin gewusst und drehe derzeit in Miami. Der nächste Verhandlungstag ist für den 20. April angesetzt worden.

Foto: (c) Friso Gentsch / dpa via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.