Kanye West: Was gesagt werden muss!

Kanye West - Celebrity Sightings at LAX Airport on February 17, 2016Kanye West hat mal wieder einen verbalen Ausbruch auf „Twitter“ gehabt.

Diese Mal versuchte der Rapper zu erklären, warum er gerade in der letzten Zeit so sehr das Bedürfnis verspürt, all seine Gedanken der Öffentlichkeit mitzuteilen. Er zwitscherte: „Die Leute fragen mich, warum ich mich so öffentlich äußere. Naja, meine Stimme ist meine Kraft. (…) Ich bin nicht verrückt. Ich bin frei. Keine untergeordnete Denkweise mehr.“ Und um diese Aussagen noch zu betonen, fügte er wenig später hinzu: „Ich repräsentiere das, was die Leute nicht sagen können. Ich werde nicht lügen. Ich liebe mich gerade selbst so sehr. Ich liebe es, die Stimme der Freiheit zu sein, wenn so viele Leute Angst haben, sich zu äußern. Die Welt braucht einen Typen wie mich.“

Kanye West hat vor kurzem erst wieder den Musiker und Produzenten Bob Ezrin auf „Twitter“ beleidigt. Dieser hatte es nämlich gewagt, die neue Platte des Rappers nicht als Meilenstein der Musikgeschichte zu loben.

Foto: (c) jmx / PR Photos