Kevin Spacey schafft es in die „Hall of Presidents“

Kevin Spacey - Grey Goose Winter Ball 2012Kevin Spacey ist in der „Hall of Presidents“ verewigt worden. Das Portrait des Schauspielers zeigt ihn in seiner Rolle als Frank Underwood aus der Serie „House of Cards“, in der er den fiktiven 46. Präsidenten der USA mimt. Dieses hängt nun neben Bildern der tatsächlichen Staatsoberhäupter in der „Smithsonian National Portrait Gallery“ in Washington.

Laut „bild.de“ sagte Kevin Spacey bei der Enthüllung seines Gemäldes: „Ich bin nun einen Schritt weiter, den Rest des Landes zu überzeugen, dass ich der Präsident bin.“

Kevin Spacey steht übrigens seit 2013 für die Polit-Serie „House of Cards“ vor der Kamera. Die Leute verwechseln ihn oft mit seiner Rollenfigur und sprechen ihn als Frank Underwood an.

Foto: (c) Landmark / PR Photos