Kurt Russell: Wertvolle Gitarre zerstört

Kurt Russell - "The Hateful Eight" European Premiere Kurt Russell hat am Set von „The Hateful Eight“ eine wertvolle Gitarre zerstört. Das Instrument aus dem Jahr 1860 war zuvor extra für die Dreharbeiten aus dem „Martin Guitar Museum“ ausgeliehen worden. Und laut Drehbuch musste Kurt Russell sie auf dem Boden zerschmettern.

Sein Co-Star Jennifer Jason Leigh sagte „billboard.com“ dazu: „Ich dachte, wir würden die Gitarren austauschen. Man weiß nicht, wann eine Szene zu Ende ist, bis Quentin (Tarantino) cut ruft. Und Kurt dachte, es wäre eine Ersatz-Gitarre. Ich denke nicht, dass Quentin wusste, dass es das Original war.“ Als Kurt Russell schließlich herausfand, dass er gerade ein wertvolles Instrument zerstört hatte, fühlte er sich furchtbar. Leight meinte wörtlich: „Er hatte keine Ahnung. Als er es rausfand, sind ihm buchstäblich die Tränen gekommen. Das war am Ende großartig für die Szene, aber sehr traurig für die Gitarre, für meinen Gitarren-Lehrer und für mich.“

„The Hateful 8“ von Quentin Tarantino läuft derzeit in den Kinos. Jennifer Jason Leigh könnte für die Rolle einen Oscar als „Beste Nebendarstellerin“ gewinnen.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos