Lily-Rose Depp weder lesbisch noch bisexuell

Lily-Rose Depp ist weder lesbisch noch bisexuell. Das stellte die Tochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis jetzt im Interview mit der Zeitschrift „Nylon“ klar. Das Gerücht, die 16-Jährige sei auch an Frauen interessiert, war im August 2016 aufgekommen, nachdem sie sich für die LGBT-Community, die sich für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender einsetzt, engagiert hatte. Damals postete sie ein Foto von sich auf „Instagram“ und schrieb dazu, sie sei nicht hundertprozentig heterosexuell. Viele verstanden das als Hinweis darauf, dass sie auch Frauen lieben würde.

Lily-Rose erklärte jetzt dazu: „Viele Leute sahen das als mein Coming out, aber das war es nicht, was ich versucht habe zu sagen. Ich habe es buchstäblich gemacht, um einfach zu sagen, dass man seiner Sexualität kein Etikett verpassen muss. Das ist keine so große Sache. Ich nehme an, das kam falsch rüber, weil mich danach alle als lesbisch bezeichneten. Das war nicht das, was ich versucht habe zu sagen.“

Lily-Rose Depp ist übrigens gerade dabei, in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern zu treten. Sie arbeitet als Model und als Schauspielerin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.