Charlotte Church lobt nackte Kim Kardashian

Charlotte Church lobt nackte Kim Kardashian - Promi Klatsch und TratschMit ihren Nacktselfies langweilt Kim Kardashian mittlerweile viele Menschen. Nicht so Charlotte Church. Die Sängerin verteidigte beim Southbank Centre’s Women of the World Festival die 35-Jährige. Immerhin zeige das Reality-TV-Sternchen, dass man sich als Frau für seinen Körper nicht schämen müsse, sondern öffentlich zeigen könne – und dies sei ein feministischer Akt.

Wörtlich meinte Charlotte Church: „Es gibt viele verschiedene Arten von Feminismus. Es gibt Menschen, die bei ihrem Feminismus mehr konservativ sind, und nicht finden, dass Frauen in der Musikindustrie notwendigerweise twerken und Strings und so etwas tragen müssen. Aber dann gibt es eine andere Art des Feminismus‘, der besagt, dass sie genau das tun sollten, was sie tun möchten.“

Chloe Moretz meinte zu dem Foto alllerdings, dass es traurig sei, dass Kim Kardashian offenbar nicht mehr als nackte Tatsachen zu bieten habe.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.