Hollywood droht US-Staat Georgia mit Boykott

Filmschaffende und namhafte Filmstudios wollen den US-Staat Georgia wegen eines Gesetzesentwurfs boykottieren.

Wie „contactmusic.com“ berichtet, sollen laut dieses Entwurfs Kirchenvertreter zukünftig gleichgeschlechtliche Trauungen ablehnen dürfen, wenn dies nicht ihren religiösen Überzeugungen entspricht. Bis zum 03. Mai hat der Gouverneur Nathan Deal Zeit dies zu unterzeichnen. Schauspieler, Regisseure und Produzenten, darunter auch Anne Hathaway, Julianne Moore und Rob Reiner forderten in einem offenen Brief die Ablehnung des neuen Gesetzes. Andernfalls wollten die Filmschaffenden in Georgia nicht mehr arbeiten, denn viele Serien und Filme werden dort gedreht, da der Staat Produktionsfirmen Steuervorteile einräumt.