Anne Will: Scharfe Kritik an Angela Merkel

Jan Böhmermann 161115 bigAnne Will hat eine Bombendrohung erhalten. Die Journalistin hatte in ihrer Sendung das Gedicht von Jan Böhmermann zum Thema gemacht, das den türkischen Präsidenten Erdogan so sehr erzürnte, dass er ihn anzeigte und nun fordert, die Bundesregierung müsste ebenfalls juristische Konsequenzen ziehen. Nach dieser Sendung ging laut „SWR UniTalk“ eine Bombendrohung in der Redaktion der Talkmasterin ein. Das Thema der Sendung wurde im Vorfeld heiß diskutiert. Auch Jan Böhmermann war eingeladen worden, sagte allerdings laut „Bild“ ab.

Anne Will kritisierte zudem die Haltung der Kanzlerin Angela Merkel und fordert schlicht die Abschaffung des Gesetzesparagraphen, der internationale Staatsoberhäupter vor Beleidigung schützt: „Dann hat der ‚olle‘ Erdoğan nichts mehr, auf das er sich berufen kann“, resümiert sie. „Es ist plötzlich eine Affäre daraus geworden und das durch das Zutun der Bundeskanzlerin und zuvor durch die Intervention des türkischen Staatspräsidenten. Es wäre schön, wenn man die Kirche wieder zurück ins Dorf bekäme. Jetzt ist es ein Desaster.“ Die Journalistin wünscht sich folgendes: „Ich wünschte mir eine Lösung, bei der die Bundesregierung sagt: ‚Du hast sie ja nicht mehr alle, Recep, das machen wir jetzt nicht mit!‘ Gleichzeitig wünsche ich mir eine Lösung, bei der man sagt, unsere Justiz arbeitet komplett unabhängig. Der überantworten wir das mit großer Lässigkeit. Und gehen mehr als sicher davon aus, dass am Schluss steht, dass Jan Böhmermann nichts falsch gemacht hat.“

Zudem hoffe sie, dass Böhmermann seine Sendung so bald wie möglich fortsetzt: „Wenn das jetzt beschädigt wird, sei es durch vorauseilenden Gehorsam oder dass man sich bedrängt sieht, dass man Idioten vor der Tür hat, die einem die Fresse polieren wollen.“

Foto via BANG Showbiz