Beatrice Egli hat Reste verwertet?

Beatrice Egli - Deutschland sucht den Superstar FinaleDieter Bohlen gab Beatrice Egli nur Songs, die von Andrea Berg abgelehnt wurden. Wie Bohlen selber nun der „Bild“-Zeitung verriet, bekam Beatrice Egli lediglich die Songs, die Schlager-Königin Andrea Berg nicht singen wollte. „Das erste Album von Beatrice Egli bestand grösstenteils aus abgelehnten Nummern von Andrea“, so der Produzent. Auch Eglis Nummer-Eins Hit „Mein Herz“ wurde zuvor von Berg zurückgewiesen. Doch die scheint das nicht allzu sehr zu stören. „Wenn mir zu einer Melodie nichts einfällt, dann passt sie nicht zu mir“, erzählte die Schlager-Queen ganz gelassen.

Vor rund zwei Jahren trennten sich Beatrice Egli und Bohlen auf musikalischem Wege. Damals begründete der Pop-Titan die Trennung kurz und knapp mit: „Die Chemie stimmte nicht mehr“. Doch letztes Jahr gab Egli bei „SRF“-Talker Kurt Aeschbacher zu: „Ich wollte mir für mein neues Album viel Zeit nehmen, das wäre für Dieter unmöglich gewesen.“ Dennoch seien die beiden nicht im Schlechten auseinander gegangen. „Wir haben es auch heute noch sehr gut!“

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.