Beyoncé: Chart-Rekord greifbar

Mit ihrem neuen Album „Lemonade“ könnte Beyonce einen neuen Rekord in den US-Charts aufstellen. Sollte die Platte auf Platz eins klettern, wäre es das sechste Album in Folge, mit dem ihr dieses Kunststück gelingt. Dies hat bislang noch keine Solo-Künstlerin geschafft.

Mit fünf aufeinanderfolgenden Nummer-eins-Alben steht Beyoncé noch auf einer Stufe mit Madonna, der dies zwischen 2000 und 2012 gelang. Und laut „Billboard.com“ sieht es derzeit nicht schlecht aus für Beyoncé, die alleinige Rekordhalterin zu werden. Zum einen, weil bislang all ihre Platten in den Staaten den Thron erklommen haben, zum anderen, weil aktuell bereits über eine halbe Million Einheiten verkauft wurden – obwohl die Platte bislang noch nicht als CD zu haben ist, sondern nur im Netz. Ob die Sängerin sich den Rekord holt, erfahren wir am kommenden Dienstag (03.05.), wenn die US-Charts offiziell verkündet werden.

In Deutschland konnte Beyoncé übrigens nur einmal die Spitze der Album-Charts erobern – und zwar 2003 mit ihrem Solo-Debüt „Dangerously in Love“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.