Carmen Geiss macht es Kay One nicht leicht

Carmen GeissCarmen Geiss bringt Kay One zur Weißglut. Wie passen der TV-Star und der Rapper nur zusammen? Nun, beide waren im vergangenen Jahr gemeinsam im Tonstudio, um ein Lied einzusingen. Geplant war eigentlich, dass diese Perle der Musikkunst als Titelsong für die neue Staffel der RTL2-Serie „Die Geissens“ laufen sollte. Doch daraus wurde nichts – weil sich die 50-Jährige und Kay One ordentlich in die Haare bekamen.

„Das Ding ist für die Tonne!“ erklärte die Millionärin, nachdem sie die erste Aufnahme gehört hatte. Laut ihr hätte Kay One „den Song leider nicht gut umgesetzt“. Natürlich sah der 31-Jährige das komplett anders. Sein vernichtendes Urteil: Carmen Geiss konnte „den Song einfach nicht gut singen“. Doch nicht nur das: Wie der Künstler im Interview mit der „Bild“ verriet, habe er mit ihr „im Studio graue Haare bekommen. Wir haben nach den Aufnahmen ein bisschen gemischt, doch das Ergebnis gefiel ihr nicht. Die nächste Version auch wieder nicht.“

Damit der Streit zwischen den beiden nicht eskalierte, haben sie letzten Endes eine diplomatische Lösung gefunden: „Um unsere Freundschaft zu erhalten, haben wir es dann einfach sein lassen“, so Kay One. Dabei hätten einige das Ergebnis sicher gerne gehört…

Foto: (c) RTL II

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.