Jim Carrey geizt nicht beim Trinkgeld

Jim Carrey hat einen Kellner in New York City jetzt mit einem großzügigen Trinkgeld überrascht.

Der Schauspieler besuchte vor kurzem mit Freunden das Restaurant „The Chester“ im Big Apple. Wie die „New York Post“ berichtet, belief sich am Ende die Rechnung auf 151 Dollar. Carrey war aber anscheinend so mit dem Service zufrieden, dass er 225 Dollar Trinkgeld gab, was den Kellner natürlich sehr freute.

Jim Carrey wurde in den letzten Wochen übrigens immer wieder mit einer brünetten Unbekannten gesehen. Es wird vermutet, dass der Schauspieler frisch verliebt ist.