Steffen Henssler: Die Kosten von gutem Essen

Steffen Henssler 070416 bigSteffen Henssler vermisst in Deutschland die Bereitschaft der Menschen, für gutes Essen mehr Geld auszugeben. Der Fernsehkoch sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „Die Deutschen geben europaweit das meiste Geld für Küchen aus, aber das wenigste für Lebensmittel.“ Die Menschen im Lande würden die besten Messer und Töpfe kaufen, gingen aber zum Discounter für ihre Lebensmittel. Der Koch sehe seine Auftritte im Fernsehen daher als Erziehungsauftrag. Am Sonntag startet die neue Staffel seiner Sendung „Grill den Henssler“ auf „VOX“.

Henssler habe sich bewusst gegen die Karriere als Sterne-Gastronom entschieden, wie der „Stern“ berichtete. Grund für seine Entscheidung seien die übersteigerten Erwartungen an Sterneköche. „Die Konkurrenz ist krass“, so Fernsehkoch Steffen Henssler.

Die Internatisierung der Gastronomie führe dazu, dass die Erwartungen an Sterneköche so erhöht wurden. „Gourmets googlen sich durch sämtliche Restaurants weltweit, schauen, was die Szene in Hongkong oder so gerade entwickelt und erwarten ständig Neues auf Top-Niveau“, so Steffen Henssler. Der Vater des Koches war auch Sternekoch. Daher habe Henssler schon früh Einblicke in die Arbeit eines Sterne-Restaurants gehabt und sich bewusst entschieden, einen anderen Weg zu gehen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.