ESC 2016: Die Ergebnisse des ersten Halbfinales

Gestern (10.05.) ist das erste Halbfinale des 61. Eurovision Song Contest in Stockholm über die Bühne gegangen. Zehn der 18 teilnehmenden Länder haben sich dabei für das Finale am Samstag (14.05.) qualifiziert. Weiterhin mit dabei ist Douwe Bob aus den Niederlanden, Sergey Lazarev aus Russland und Zoe aus Österreich. Das zweite Halbfinale findet morgen (12.05.) statt. Ab 21 Uhr wird der zweite Vorentscheid live auf „Phoenix“ und „EinsFestival“ sowie über einen Live-Steam auf „eurovision.de“ übertragen.

Diese zehn Kandidaten sind weiter:

Aserbaidschan: Samra Rahimli – „Miracle“
Russland: Sergey Lazarev – „You Are The Only One“
Niederlande: Douwe Bob – „Slow Down“
Ungarn: Freddie – „Pioneer“
Kroatien: Nina Kraljic – „Lighthouse“
Österreich: Zoë – „Loin d’ici“
Armenien: Iveta Mukuchyan – „Love Wave“
Tschechische Republik: Gabriela Guncíková – „I Stand“
Zypern: Minus One – „Alter Ego“
Malta: Ira Losco – „Walk On Water“

Diese acht Kandidaten sind ausgeschieden:

Finnland: Sandhja – „Sing It Away“
Griechenland: Argo – „Utopian Land“
Moldau: Lidia Isac – „Falling Stars“
San Marino: Serhat – „I Didn’t Know“
Estland: Jüri Pootsmann – „Play“
Montenegro: Highway – „The Real Thing“
Island: Greta Salóme – „Hear Them Calling“
Bosnien-Herzegowina: Dalal & Deen feat. Ana Rucner and Jala – „Ljubav Je (Love Is)“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.