Johnny Depp: Amber Heard und die Polizei

Amber Heard - The Art of Elysium Seventh Annual "Heaven" GalaAmber Heard hat gegenüber der Polizei nichts von einem tätlichen Angriff von Johnny Depp erwähnt. Die Schauspielerin bat am 21. Mai eine Freundin am Telefon, während eines angeblichen Streits mit ihrem Ehemann, die Polizei zu rufen. Als die Beamten in der Penthouse-Wohnung in Los Angeles ankamen, war der Schauspieler nicht vor Ort. Nichts deutete auf eine tätliche Auseinandersetzung hin. Heard sprach nur von einer einfachen Auseinandersetzung mit ihrem Ehemann. Die 30-Jährige wies keinerlei Verletzungen auf. Das geht aus einem Polizeibericht hervor, der „TMZ“ vorliegt. Amber Heard erstattete keine Anzeige und die Beamten gingen wieder, da vor Ort nichts auf eine Straftat hinwies.

Heard behauptete dann eine Woche später vor Gericht, nachdem sie bereits die Scheidung eingereicht hatte, Johnny Depp habe ihr an diesem Tag sein iPhone ins Gesicht geworfen und sie tätlich angegriffen. Sie präsentierte sich mit blauen Flecken im Gesicht und erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ehemann, der sich ihr nun nicht mehr nähern darf. Seine Anwälte werfen ihr vor, durch die Vorwürfe bei der Scheidung nur mehr Geld abgreifen zu wollen.

Foto: (c) Emiley Schweich / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.