Johnny Depp und Amber Heard: Hat er sie geschlagen?

Johnny Depp - "Alice Through the Looking Glass" Los Angeles Premiere - ArrivalsDie Scheidung von Johnny Depp und Amber Heard wird schmutzig. Sie wirft ihm jetzt häusliche Gewalt vor. Das berichtet „TMZ“. Demnach soll der Hollywood-Star sie während der 15 Monate Ehe immer wieder geschlagen und misshandelt haben. Am vergangenen Samstag (21.05.) soll Depp, der total high war, ihr ein Handy ins Gesicht geworfen, sie an den Haaren gezogen und die Wohnung verwüstet haben. Sie sagte daraufhin einer Freundin am Telefon, „Ruf die Polizei!“. Als die Beamten eintrafen, war der 52-Jährige nicht mehr vor Ort. Sie nahmen Heards Aussage auf, doch sie weigerte sich, Anzeige zu erstatten. Am Montag (23.05.) reichte sie dann die Scheidung ein und forderte Unterhalt, was Depp ablehnte.

Gestern (27.05.) erwirkte die 30-Jährige vor Gericht in Los Angeles eine einstweilige Verfügung gegen ihren Noch-Ehemann. In ihrer eidesstattlichen Erklärung steht unter anderem zu lesen: „Während unserer gesamten Beziehung hat Johnny mich verbal und physisch missbraucht. (…) Dies beinhaltete wütende, feindliche, erniedrigende und bedrohliche Übergriffe, immer dann, wenn ich seine Autorität infrage stellte oder anderer Meinung war als er.“ Weiter heißt es wörtlich in der Erklärung: „Ich lebe in der Angst, dass Johnny unangemeldet zurückkehrt und mich terrorisiert, physisch und emotional.“ Heard legte dem Gericht Fotos vor, die sie mit blauen Flecken am Körper und im Gesicht zeigen. Außerdem behauptet sie, es gebe ein Video von Depps Gewalttaten. Der Richter gewährte ihr eine einstweilige Verfügung, nach der sich der Hollywood-Star seiner Frau nicht mehr als 100 Meter nähern darf. Er verweigerte aber einen Antrag auf monatliche Unterhaltszahlungen von 50.000 Dollar und Schutz für mindestens einen ihrer Hunde. Amber Heard darf vorerst im gemeinsamen Haus des Paares wohnen bleiben.

Depps Anwälte ließen verlauten, bei der ganzen Geschichte gehe es nur darum, Unterhalt von dem Hollywood-Star zu erpressen. Die Anschuldigungen seien frei erfunden. Sie wiesen darauf hin, dass Heard nach dem angeblichen Vorfall am Samstag Fotos auf „Instagram“ postete, auf denen von blauen Flecken nichts zu sehen war. Johnny Depp selbst befindet sich seit Mittwoch (25.05.) auf internationaler Pressetour für seinen neuen Film „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ – und damit sowieso nicht in Los Angeles. Der nächste Gerichtstermin in diesem Scheidungs-Drama ist für den 17. Juni anberaumt.

Amber Heard und Johnny Depp sind seit 2012 ein Paar und seit Februar 2015 verheiratet. Angeblich haben die beiden keinen Ehevertrag. Nachdem sie am Montag (23.05.) die Scheidung einreichte, soll er all ihre Forderungen nach Unterhalt kategorisch abgelehnt haben. Sein Vermögen wird auf 400 Millionen Dollar geschätzt.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos