Justin Bieber: Klage wegen „Sorry“

Justin Bieber in Concert on NBC's "The Today Show" at Rockefeller Plaza in New York City - September 10, 2015Für Justin Bieber ist es wohl ein wenig zu spät, um „Sorry“ zu sagen. Teile seines gleichnamigen Hits soll er nämlich geklaut haben und wurde jetzt deswegen verklagt.

Die US-Sängerin White Hinterland teilte in der Klage, die am Dienstag (24.05.) in Nashville eingereicht wurde, mit, dass er Ausschnitte der Melodie ihres Songs mit dem Titel „Ring the Bell“ von 2014 dreist übernommen habe. Angeblich habe sie bereits kurz nach der Veröffentlichung von „Sorry“ Justin Bieber zu kontaktieren versucht, doch der soll sich geweigert haben, sie anzuhören. Dies könnte den 22-Jährigen jetzt richtig teuer zu stehen kommen, sollte das Gericht die Klage annehmen und sich herausstellen, dass er wirklich unerlaubt abgekupfert haben sollte.

Mit „Sorry“ konnte Justin Bieber unter anderem in den USA, Kanada und Großbritannien die Spitze der Charts erobern.

Foto: (c) PR Photos