Keira Knightley: John Carney zweifelt an ihr

Keira Knightley - EE British Academy Film Awards 2015Regisseur John Carney hat böse über Keira Knightley abgelästert. Der Filmemacher arbeitet mit der britischen Schauspielerin 2013 für die Komödie „Can a Song Safe Your Life?“ zusammen und war von ihr bitterlich enttäuscht.

Er sagte im Interview mit der Zeitung „The Independent“: „Nicht, dass ich ‘Can a Song Safe Your Life?‘ nicht genossen habe, aber Keira hat eine Entourage, die ihr überall hin folgt, also ist es sehr schwer, mit der Arbeit voranzukommen. Und so sehr ich versucht habe, es zum Funktionieren zu bringen, denke ich nicht, dass sie es wirklich geschafft hat, als Sängerin und Songschreiberin rüberzukommen. Ich habe gelernt, dass ich nie wieder einen Film mit Supermodels mache. Keiras Ding es ist, zu verstecken, wer sie ist und ich denke nicht, dass man Schauspieler sein und das tun kann. Ich arbeite gern mit neugierigen, echten Film-Schauspielern anstatt mit Film-Stars. Ich will Keira nicht schlecht machen, aber es ist schwer, ein Film-Schauspieler zu sein, weil das ein bestimmtes Maß an Ehrlichkeit und Selbst-Analyse braucht, für die sie meiner Meinung nach noch nicht bereit ist und für die sie bei diesem Film mit Sicherheit noch nicht bereit war.“

Keira Knightley war in ihrer Karriere übrigens schon für zwei Oscars nominiert, 2006 als „Beste Hauptdarstellerin“ für „Stolz und Vorurteil“ und 2015 als „Beste Nebendarstellerin“ für „The Imitation Game“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos