Kesha: Kein Auftritt bei den Billboard Music Awards

Kesha - A Concert for Our Oceans 2015 to Benefit Oceana - ArrivalsKesha wird bei den diesjährigen Billboard Music Awards nicht auf der Bühne stehen. Die Sängerin wollte eigentlich am 22. Mai in Las Vegas auftreten, doch dies wurde ihr von ihrer Plattenfirma untersagt. Denn angeblich plante Kesha bei ihrem Auftritt, den Rechtsstreit mit ihrem Produzent Dr. Luke zu thematisieren.

In einem „Instagram“-Post ließ die 29-Jährige ihre Fans jedoch wissen, dass sie lediglich ein Cover von Bob Dylans Song „It ain’t me, babe“ singen wollte. Wörtlich schrieb sie dort: „Ich bin so traurig, dass mir nicht erlaubt wurde, das (Stück) zu singen. Ich wollte nur klar machen, dass es mir bei dieser Performance darum ging, einen meiner liebsten Songwriter zu ehren und dass es nichts mit Dr. Luke zu tun hatte.“

Kesha wirft Dr. Luke vor, sie jahrelang psychisch und sexuell missbraucht zu haben. Deshalb versuchte sie sich aus ihrem Plattenvertrag zu klagen, weil eine Zusammenarbeit mit ihrem Peiniger für sie nicht mehr möglich war. Vor Gericht scheiterte die 29-Jährige mit ihrem Anliegen.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.